Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

Urlaub in HelsinkiDie finnische Hauptstadt Helsinki ist ein Geheimreisetipp. Nur selten wird sie als Reiseziel für einen Wochenendtrip in Betracht gezogen - wie sich zeigen wird, zu Unrecht! Von Deutschland aus erreicht man Helsinki schnell mit dem Flugzeug oder der Fähre. Am Flughafen in Helsinki Vantaa angekommen wird man direkt von finnischer Gemütlichkeit begrüßt: Der Flughafen ist klein, aber fein und idyllisch in Holz gestaltet. Problemlos erreicht man die Innenstadt der finnischen Metropole mit dem öffentlichen Nahverkehr. Der Transfer dauert ungefähr 45 Minuten und Endhaltestelle ist das Herz von Helsinki. Man verlässt den Flughafen-Bus direkt neben dem Hauptbahnhof. Von hier aus ist Helsinki fußläufig zu erkunden. In wenigen Minuten ist man am Hafen oder dem schönen Senatsplatz mit dem beeindruckenden weißen Dom, aber auch die Einkaufsstraßen und -zentren sind nicht weit.


Helsinki bietet alles was man von einer europäischen Metropole erwartet, zu nordischen Preisen. Es empfiehlt sich ein Hotel in der Nähe des Hafens oder der Hauptstraße Mannerheimintie. Entgegen der allgemeinen Meinung die Finnen seien ein verschlossenes Volk, erlebt man die Weltoffenheit und Partylaune am besten bei einem Club-Pub-Rundgang im Stadtzentrum. Helsinki ist nicht nur das kulturelle Zentrum Finnlands, es studieren auch viele ausländische Studenten an der städtischen oder der technischen Universität, so dass nicht nur die Feiertauglichkeit der Nordmänner und -frauen zu bestaunen ist.

Nach einer langen Nacht ist ein deftiges finnisches Frühstück ein perfekter Ausgangspunkt für die Sehenswürdigkeiten der Stadt. So bietet sich der Besuch der Finlandia-Oper, des Parlaments, des Naturkunde - Museums, der Nationalgalerie oder des Hafens an. Letzterer ist besonders schön gelegen mit Blick auf die vorgelagerten Inseln. Mehrmals täglich verkehren Fähren zur ehemaligen Festungsinsel Suomenlinna, die der Touristenmagnet der Stadt ist. Mit schönem Blick über die Ostsee kann man stundenlang über Festungsmauern und vorbei an alten Kanonen wandern, die Fährlinien nach Stockholm und Tallinn verkehren ebenfalls auf einer Route nahe der Insel, so dass die großen Kreutzer dem Wanderer sehr nahe kommen. Ein beeindruckendes Schauspiel!

Helsinki liegt an der Südspitze Finnlands und ist trotzdem ein hervorragender Ausgangspunkt das Land noch genauer zu erkunden. Wer trotz des Großstadt - Flairs die Natur nicht missen möchte, sollte einen Ausflug in den Nationalpark Nuuksio erwägen. Nur eine Stunde außerhalb von Helsinki taucht man ab in die finnische Seenwelt, gesäumt von Bäumen, Hügeln und Felsen. Auf gut ausgeschilderten Wegen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden wandert man auf Stegen über Moore und Teiche.

Aber auch sehenswerte Städte wie Porvoo, die estnische Hauptstadt Tallinn, Lappland oder selbst Stockholm und St. Petersburg sind nur eine kurze Reise entfernt. Helsinki ist ein toller Ausgangspunkt für eine Entdeckung des Hohen Nordens!